EM und Torschützenkönige | aktuelle EM Wetten & die besten EM Quoten
Torschützenkönige der EM

Der Fußball ist weltweit der beliebteste Sport. Viele Fans und Zuschauer schauen sich diese Sportart gerne an, wobei die meisten Europäer den europäischen Fußball bevorzugen. In diesem Jahr findet eine neue EM statt, da das Turnier aufgrund der weltweiten Pandemie um ein Jahr verschoben werden musste. Die 16. Auflage des Turniers mit 24 Mannschaften findet in zehn europäischen und einem asiatischen Land statt, so dass Fans über den gesamten Kontinent verteilt, die Chance haben werden, die Spiele live zu erleben. Am Ende des Turniers wird das Gewinnerteam die Trophäe mit nach Hause nehmen und als amtierender Europameister gefeiert werden.

Aber auch einzelne Spieler werden aufgrund ihrer individuellen Leistungen bei dem Turnier geadelt. Einer dieser Preise ehrt den besten Torschützen des Turniers und jeder Stürmer freut mich, wenn er diesen Preis in seiner Sammlung hat. In diesem Beitrag schauen wir uns die Liste der besten EM Torschützen seit der Einführung des Turniers 1960 an. Gerade bei den ersten Auflagen des Turniers bestand der Wettbewerb aus teilweise vier Mannschaften und somit fiel die Anzahl der Tore in der Endrunde gering aus. Um ein besseres und umfassenderes Bild zu haben, betrachten wir sowohl die Tore in der Endrunde als auch während der Qualifikation.

Zum Schluss schauen wir uns die Chancen und EM Quoten für das diesjährige Turnier an und schätzen ein, welche EM Wette bei welchem Anbieter einen besonderen Mehrwert hat.

UEFA Fußball EM

Bereits 1927 hatte der Generalsekretär des französischen Fußballverbands, Henri Delaunay die Idee eines kontinentalen Wettbewerbs vorgestellt. Doch es dauerte bis 1958, damit diese Idee erstmalig umgesetzt werden konnte. 17 Mannschaften nahmen an der Qualifikation teil und vier schafften es schließlich in die Hauptrunde. Das Finale hat Sowjetunion in einem packenden Finale gegen Jugoslawien für sich entschieden. Während der Qualifikation stachen der tschechoslowakische Spieler Titus Bubernik und der Franzose Just Fontaine mit jeweils fünf Treffern heraus. Bei der Endrunde waren gleich fünf Spieler mit je zwei Toren erfolgreich. Francois Heutte aus dem französischen Team sowie Milan Galic, Drazan Jerkovic aus Jugoslawien und Valentin Ivanov and Viktor Ponedelink aus der sowjetischen Siegermannschaft.

1964 war Spanien der Gastgeber des Wettbewerbs und schlug den Titelverteidiger, Sowjetunion im Santiago Bernabéu Stadion. Ingesamt 29 Mannschaften nahmen an der Qualifikation teil und Spanien, Sowjetunion, Dänemark und Ungarn rückten in die Endrunde vor. Während der Qualifikation erzielte der Däne Ole Madsen unglaubliche 11 Treffer, doch während der Endrunde teilten sich Ferenc Bene, Dezso Novak und Jesus Maria Pereda mit je zwei Toren den Spitzenplatz.

1968 war Italien der Gastgeber des Turniers und gewann dieses im Wiederholungsspiel gegen Jugoslawien mit 2:0. Dragan Dzajic erzielte während der Endrunde zwei Treffer und der Italiener Luigi Riva war insgesamt siebenmal erfolgreich.

EM 1972 – Deutschland zum ersten Mal dabei

Bei der EM 1972 in Belgien war die BRD zum ersten Mal dabei. Im Finale war Gerd Müller mit zwei Treffern erfolgreich. Herbert Wimmer trug das dritte Tor zum Erfolg bei. Ingesamt erzielte Müller vier Treffer in der Endrunde und war insgesamt elfmal erfolgreich.

1976 trat Deutschland als Titelverteidiger und amtierender Weltmeister im ehemaligen Jugoslawien an. Im Finale musste sich die BRD Mannschaft im Elfmeterschießen Tschechoslowakei geschlagen geben. Antonin Panenka lupfte den Ball dabei und schuf den seit bekannten “Panenka Elfer”. Dieter Müller war bei der Endrund viermal erfolgreich und der Ire, Don Givens erzielte in der Qualifikation acht Tore.

Bei der EM 1980 in Italien waren zum ersten Mal acht Mannschaften bei der Endrunde dabei. Dementsprechend konnte ein potentieller Torschützenkönig drei Spiele anstatt bis dahin zwei Spiele absolvieren und hatte mindestens 90 Minuten mehr Zeit, um Tore zu erzielen. Beim deutschen Triumph 1980 war Klaus Allofs dreimal erfolgreich. Der Engländer Kevin Keegan erzielte in der Qualifikation sieben Treffer.

Michael Platini – Rekordtorschütze

Frankreich trug 1984 die Europameisterschaft bereits zum zweiten Mal aus. Michel Platini erzielte in lediglich fünf Spielen neun Tore, was bis heute als Rekord gilt. Im Finale setzten sich die Franzosen mit 2:0 gegen Spanien durch. In der Qualifikationsphase schoss Karl-Heinz Rummenigge sieben Tore für die deutsche Nationalmannschaft.

Bei der UEFA Fußballeuropameisterschaft 1988 in Deutschland brachte es Marco van Basten auf fünf Tore. Er hatte somit einen erheblichen Anteil am Triumph der Niederländer und trug zum Gewinn der Trophäe bei. Bereits in der Qualifikationsrunde hatte der Belgier, Nico Claesen sieben Treffer erzielt.

1992 rückten die Dänen in die Endrunde vor, weil UEFA die Teilnahmeberechtigung von Jugoslawien zurücknahm, weil in dem Gebiet Krieg herrschte. Die selbst überraschten Dänen überraschten die Fußballwelt und gewannen das Turnier in Schweden. Dennis Bergkamp (Niederlande), Tomas Brolin (Schweden), Henrik Larsen (Dänemark) und Karl-Heinz Riedle (Deutschland) schossen je drei Tore bei der Endrunde. Der jugoslawische Stürmer, Darko Pancev war während der Qualifikation zehnmal erfolgreich.

1996 – Letzter Triumph Deutschlands

Der englische Ausnahmespieler Alan Shearer gelangen bei der EM 1996 in England fünf Tore, doch es reichte dennoch nicht für einen englischen Sieg aus. Deutschland gewann das Finale gegen Tschechien durch das “Golden Goal” und Oliver Bierhoff ist in die Geschichtsbücher eingegangen. In der Qualifikationsrunde erzielte der Kroate, Davor Suker 15 Tore, was bis heute unerreicht geblieben ist.

Die Millenniumauflage im Jahr 2000 fand in Belgien/Niederlanden statt. Es war das erste Mal, dass sich zwei Staaten die Gastgeberschaft geteilt haben. Der Weltmeister Frankreich entschied das Turnier für sich und holte den Titel ebenfalls zum dritten Mal. Patrick Kluivert und Savo Milosevic schossen in der Endrunde fünf Tore, während Raúl während der Qualifikation 11 Treffer für Spanien erzielte.

2004 passierte in Portugal etwas, was bereits 1992 die Welt in Aufruhr versetzt hatte. Ein absoluter Außenseiter konnte das Turnier für sich entscheiden und so feierte Griechenland seinen ersten internationalen Titel. Milan Baros, der zu den Topstürmern Europas zählte, traf in Portugal fünfmal. Bei der Qualifikation hatte der Slowene Ermin Siljak neun Treffer erzielt.

Die spanische Vorherrschaft: 2008 – 2012

Bei diesen zwei Endturnieren ist der spanischen Mannschaft ein Kunststück gelungen, das bisher unübertroffen ist. Die Spanier haben es als erste Mannschaft geschafft, den Titel zu verteidigen. 2008 wurde David Villa mit 4 Toren der beste Torschütze des Wettbewerbs. Zuvor hatte der Nordire, David Healy 13 Tore in der Qualifikation erzielt. 2012 haben insgesamt sechs Spieler aus sechs Nationen drei Treffer erzielt. Mario Ballotelli (Italien), Alan Dzagoev (Russland), Mario Gomez (Deutschland), Cristiano Ronaldo (Portugal), Mario Mandzukic (Kroatien) und Fernando Torres (Spanien) waren jeweils für ihre Nationalmannschaften erfolgreich. Doch wurde der Spanier Torres zum offiziellen Torschützenkönig gekürt, da er im Vergleich zu Mario Gomez weniger Spielzeit hatte. Der Niederländer, Klaas-Jan Huntelaar erzielte in der Qualifikation 12 Treffer.

Bei der letzten Auflage der UEFA Fußball Europameisterschaft triumphierte Portugal gegen den Gastgeber Frankreich im Endspiel. Allerdings wurde Antoine Griezmann mit sechs Toren der beste Torschütze. Der Bayern Spieler Robert Lewandowski hatte in der Qualifikation 13 Treffer erzielt.

Wer wird dieses Jahr Torschützenkönig? Harry Kane ist der Favorit

Die EM startet in wenigen Wochen, so dass es an der Zeit ist, sich mit diesem Wettmarkt zu befassen. Die meisten Sportwettenanbieter haben schon die Vorläufer für die Wettquoten veröffentlicht und sehen dabei Harry Kane ganz vorn. Der Stürmer von Tottenham Hotspurs erzielte in acht Qualifikationsspielen 12 Treffer und wurde mit 23 Toren Torschützenkönig in der englischen Premier League.
Außerdem werden Romelu Lukaku, Kylian Mbappe, Robert Lewandowski und Cristiano Ronaldo viel zugetraut. Der Kampf um den Goldenen Schuh wird sicherlich nicht einfach und dürfte für sehr viel Adrenalin sorgen. Kein deutscher Spieler gilt derzeit als Favorit. Sollte der Bundestrainer Thomas Müller tatsächlich in den Kader berufen, so könnte die Wette auf Müller aus deutscher Sicht tatsächlich einen großen Mehrwert haben.

Die Kandidaten, um der beste Torschütze der EM 2021 zu werden

Im Folgenden bekommt ihr einen Überblick über die besten EM Quoten für den Torschützenkönig bei der Fußball Europameisterschaft 2021. Die meisten Namen in der Übersicht dürften keinen Fußballfan überraschen, denn es gibt tatsächlich einige Hochkaräter, nach denen man Ausschau halten muss.

SpielerBildBetBet365888SportInterwettenStake
Harry Kane7,007,007,007,00
Romelu Lukaku8,008,008,007,80
Kylian Mbappé11,009,009,008,90
Cristiano Ronaldo13,0010,0012,0011,00
Karim Benzema17,0017,0017,0016,80
Antoine Griezmann21,0021,0021,0020,90
Ciro Immobile21,0021,0021,0020,80
Memphis Depay21,0021,0020,0019,10
Serge Gnabry21,0026,0027,0026,10
Álvaro Morata21,0026,0025,0024,60
Raheem Sterling26,0026,0026,0025,80
Timo Werner26,0026,0025,0024,80
Robert Lewandowski34,0021,0022,0021,00

Nicht umsonst wurde Harry Kane zum Favoriten gemacht, um der beste Torschütze der EM 2021 zu werden. Erstens ist England einer der Favoriten der Buchmacher, um das Turnier zu gewinnen. Wenn die Three Lions die hohen Erwartungen tatsächlich erfüllen sollten, wird ihre Nummer 9 es auf sieben Spiele bringen und genügend Möglichkeiten haben, um zu treffen.
Zweitens wurde er mit seinen zuvor erwähnten 12 Toren in acht Spielen der beste Torschütze in der Qualifikation zur Europameisterschaft. Cristiano Ronaldo wurde zusammen mit dem Israels Eran Zahavi mit elf Toren Zweiter.

Abschließend ist zu erwähnen, dass Harry Kane in diesem Jahr versuchen wird, bei der EM zu treffen. Er war vor fünf Jahren in Frankreich dabei, wo er die ersten vier EM Spiele seiner Karriere bestritt, aber er hat es bei der EM 2016 nicht geschafft, ein Tor zu erzielen. Diesmal wird er sicherlich viel besser abschneiden, aber reicht es aus, um es um den Goldenen Schuh zu gewinnen? Wir werden sehen!

Die besten Torschützen in der EM Qualifikation

Nachfolgend haben wir die Spieler aufgelistet, die in der Qualifikation zur Europameisterschaft die meisten Tore erzielt haben. Nicht alle Spieler haben an der gleichen Anzahl von Spielen teilgenommen, weshalb wir die Anzahl der gespielten Minuten sowie die Anzahl der Minuten pro Tor berechnet haben. Der Unterschied in der Anzahl der Spiele besteht darin, dass nicht in allen Qualifikationsgruppen die gleiche Anzahl von Mannschaften vorhanden war. Darüber hinaus gibt es auch Verletzungen und Spiele, bei denen die Spieler nicht dabei waren. Die Spieler der Länder, die die Qualifikation zur EM nicht geschafft haben, haben wir aus unserer Übersicht rausgenommen.

SpielerLandTrefferSpielegespielte MinutenMinuten pro Tor
Harry KaneEngland12 (4)866755,58
Cristiano RonaldoPortugal11 (3)866458,45
Teemu PukkiFinnland10 (3)1088288,20
Artem DzyubaRussland9 (1)1078088,66
Serge GnabryDeutschland8 (0)759474,25
Raheem SterlingEngland8 (0)757471,75
Georginio WijnaldumNiederlande8 (0)763078,75
Romelu LukakuBelgien7 (0)540557,85
John McGinn*Schottland7 (0)10757108,14
Marko ArnautovicÖsterreich6 (2)8711118,50
Memphis DepayNiederlande6 (1)649582,50
Olivier GiroudFrankreich6 (2)10698116,33
Robert LewandowskiPolen6 (1)10837139,50

ANMERKUNG: Die Zahl in Klammern bezieht sich auf verwandelte Strafstöße.
*Inkl. Play-Off Spiele

Nachdem wir nun einen Überblick darüber haben, welche Spieler in der Qualifikation zur EM 2021 die meisten Tore erzielt haben, sollten wir uns auch ansehen, wie viele Tore normalerweise erforderlich sind, um Torschützenkönig bei der EM zu werden. Diese Information ist notwendig, um eine gute EM Wette auf diesen Markt abzugeben.

EM Torschützenkönig – wie viele Tore sind nötig?

Um der beste Torschütze der EM 2021 zu werden, müssen die Spieler wahrscheinlich rund 4,4 Tore erzielen. Zumindest war das von 1996 bis 2012 der Fall. An diesen Turnieren nahmen 16 Mannschaften teil, und die Spieler konnten bis zum Finale maximal sechs Spiele bestreiten. Es gibt kein Platzierungsspiel bei einer UEFA Fußball Europameisterschaft.
Bei der letzten EM im Jahr 2016 wurde die Anzahl der teilnehmenden Teams auf 24 erhöht. Somit erhielten die Spieler, die das Finale erreichten, ein zusätzliches Spiel im Vergleich zu früheren Turnieren. Antoine Griezmann nutzte dies, indem er in sieben Spielen sechs Tore erzielte und den Goldenen Schuh gewann. Das Format ist in diesem Jahr das gleiche: 24 Teams. Das heißt, wenn die Spieler bis zum Finale kommen, haben sie insgesamt sieben Spiele, um ihre Torquote zu erhöhen.

Wir werfen nun einen historischen Rückblick darauf, wie der Kampf um den Goldenen Schuh bei vergangenen Turnieren aussah:

JahrTore/TorschützenkönigEM PlatzTore (Min) GruppenphaseTore (Min) Ko-Phasegespielte MinutenAnteil an gesamten TorenStrafstöße
20166 – GriezmannZweiter1 (165)5 (390)555/6606/131 (1)
20123 – BalotelliZweiter1 (141)2 (280)421/5703/60 (0)
3 – RonaldoHalbfinale2 (270)1 (210)480/4803/60 (0)
3 – DzagoevGruppenphase3 (253)0 (0)253/2703/50 (0)
3 – MandzukicGruppenphase3 (270)0 (0)270/2703/40 (0)
3 – GomézHalbfinale3 (226)0 (55)281/4503/100 (0)
3 – TorresSieger2 (151)1 (38)189/5703/120 (0)
20084 – VillaSieger4 (180)0 (154)334/5704/120 (0)
20045 – BarosHalbfinale3 (208)2 (175)383/4655/100 (0)
20005 – KluivertHalbfinale2 (270)1 (180)450/4805/130 (1)
5 – MilosevicViertelfinale4 (218)1 (90)308/3605/80 (0)
19965 – ShearerHalbfinale4 (255)1 (240)495/5105/81 (1)

Wie ist es bei den vorherigen EMs gelaufen?

Was waren die Toptorschützen Quoten für die letzten und vorherigen Europameisterschaften und war es einer der Favoriten, der Torschützenkönig wurde? Wir werden uns das in diesem Abschnitt kurz ansehen.

Die beiden größten Favoriten für den Goldenen Schuh 2016 waren Thomas Müller und Cristiano Ronaldo. Beide wurden drei Wochen vor Turnierbeginn mit einer Quote von 9,00 bewertet. Antoine Griezmann war der drittgrößte Favorit der Buchmacher und konnte die Auszeichnung gewinnen. Er wurde mit einer Quote von 12,00 bewertet. Dahinter kamen Robert Lewandowski (17,00), Harry Kane (17,00), Romelu Lukaku (21,00) und Olivier Giroud (21,00).
Im Jahr 2012 gab es insgesamt sechs Spieler, die drei Tore erzielten (wie in der obigen Tabelle gezeigt). Drei von ihnen (Mario Gómez, Cristiano Ronaldo und Fernando Torres) gehörten zu den Favoriten der EM Buchmacher und hatten Wettquoten zwischen 10,00 und 20,00.
Die drei anderen Spieler (Mario Balotelli, Mario Mandzukic und Alan Dzagoev) waren jedoch keine Spieler, von denen die Buchmacher erwartet hatten, dass sie bei der EM 2012 Torschützenkönig werden. Bei bestimmten Buchmachern lag die Quote für Mario Balotelli bei 50,00. Bei Alan Dzagoev gab es teilweise eine 80-fache Auszahlung des Einsatzes.

WICHTIG: Bitte beachtet, dass die Buchmacher zwischen „EM 2021 Toptorschütze“ und „Gewinner des Goldenen Schuhs“ unterscheiden. Der Unterschied besteht darin, dass der Goldene Schuh nicht an mehrere Spieler verliehen werden kann. Wenn also zwei oder mehr Spieler gleich viele Tore erzielen, wird der Gewinner anhand der beiden folgenden Kriterien ermittelt:

  1. Anzahl der Vorlagen
  2. Gespielte Minuten

Deshalb: Wenn man auf den Gewinner des Goldenen Schuhs wettet, muss der bestimmte Spieler nicht nur Torschützenkönig werden, sondern tatsächlich den Goldenen Schuh gewinnen. Wenn es sich andererseits um eine Toptorschützenquote bei EM 2021 handelt, gilt die Wette als gewonnen, wenn mehrere Spieler die gleiche Anzahl an Toren erzielen. Es kann jedoch vorkommen, dass die Wettquote durch die Anzahl der Spieler geteilt wird, die als bester Torschütze werden. Wenn es also Zweifel gibt, sollten man sich ausführlich über die Wettunternehmen informieren.

EM 2021 Willkommensangebot

bis 100 € Wett-Credit

 
  • Führender Sportwettenanbieter
  • Frühes Auswerten
  • Live Stream
 

bis 100 € BONUS

 
  • Quoten Booster
  • Viele Promoaktionen
  • Kostenloses Tippspiel
 

BIS ZU 100 € BONUS

 
  • Deutsche Lizenz
  • Frühes Auswerten
  • 100.000 € Finaltipp
 

BIS ZU 400 € BONUS

 
  • Kryptowährungen
  • Live Casino
  • UFC Partner