Gruppenspiele | Spielplan & EM 2021 Quoten und Fußballwetten
Close
Top Sportwetten Angebote
#1
Gratiswetten
bis 100€
#2
Wett-Credit
bis 100€
#3
Bonus
bis 100€
#4
Bonus
bis 100€
#5
Bonus
bis 400€
#1
Gratiswetten
bis 100€
#2
Wett-Credit
bis 100€
#3
Bonus
bis 100€
#4
Bonus
bis 100€
#5
Bonus
bis 400€

Gruppenspiele A

Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Torverhältnis Punkte
italien-flag Italien 2 2 0 0 6:0 6
Team Guide Wales Wales 2 1 1 0 3:1 4
Team Guide Schweiz Schweiz 2 0 1 1 1:4 1
Team Guide Türkei Türkei 2 0 0 2 0:5 0

Spiele der Gruppe B

Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Torverhältnis Punkte
belgien-flag Belgien 2 2 0 0 5:1 6
russland-flag Russland 2 1 0 1 1:3 3
Team Guide Finnland Finnland 2 1 0 1 1:1 3
Team Guide Dänemark Dänemark 2 0 0 2 1:3 0

Gruppenspiele C

Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Torverhältnis Punkte
niederlande-flag Niederlande 2 2 0 0 5:2 6
ukraine-flag Ukraine 2 1 0 1 4:4 3
Team Guide Österreich Österreich 2 1 0 1 3:3 3
Team Guide Nordmazedonien Nordmazedonien 2 0 0 2 2:5 0

Spiele der Gruppe D

Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Torverhältnis Punkte
Team Guide Tschechien Tschechien 2 1 1 0 3:1 4
England EM 2021 England 2 1 1 0 1:0 4
kroatien-flag Kroatien 2 0 1 1 1:2 1
Team Guide Schottland Schottland 2 0 1 1 0:2 1

Gruppenspiele E

Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Torverhältnis Punkte
Team Guide Schweden Schweden 2 1 1 0 1:0 4
slowakei-flag Slowakei 2 1 0 1 2:2 3
spanien-flag Spanien 2 0 2 0 1:1 2
Team Guide Polen Polen 2 0 1 1 2:3 1

Spiele der Gruppe F

Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Torverhältnis Punkte
frankreich-flag Frankreich 2 1 1 0 2:1 4
Deutschland EM 2021 Deutschland 2 1 0 1 4:3 3
Portugal EM 2021 Portugal 2 1 0 1 5:4 3
ungarn-flag Ungarn 2 0 1 1 1:4 1

Schlüsselspieler

Gareth Bale
11
Gareth Bale
country-flag
Wales
Angriff
Adam Szalai
9
Adam Szalai
country-flag
Ungarn
Angriff
Andriy Yarmolenko
7
Andriy Yarmolenko
country-flag
Ukraine
Angriff
Hakan Calhanoglu
10
Hakan Calhanoglu
country-flag
Türkei
Mittelfeld
Vladimir Darida
8
Vladimir Darida
country-flag
Tschechien
Mittelfeld
Sergio Ramos
15
Sergio Ramos
country-flag
Spanien
Abwehr
Marek Hamsik
17
Marek Hamsik
country-flag
Slowakei
Mittelfeld
Xherdan Shaqiri
23
Xherdan Shaqiri
country-flag
Schweiz
Mittelfeld
Emil Forsberg
10
Emil Forsberg
country-flag
Schweden
Angriff

In diesem Sommer kehrt der Wettbewerb der UEFA Fußball Europameisterschaft zurück, da die besten Nationalmannschaften Europas in der Phase der Gruppenspiele und in der K.O. Runde erneut um den Pokal kämpfen. Das Turnier findet alle vier Jahre statt und sollte ursprünglich im Jahr 2020 stattfinden. Aufgrund der globalen Pandemie wurden die heimischen Fußballligen jedoch für einen Großteil der Saison ausgesetzt und konnten nur im Sommer abgeschlossen werden.

Da die EM 2020 mit dem Ende der heimischen Fußballsaison in Konflikt geraten wäre, traf die UEFA die Entscheidung, das Turnier stattdessen auf 2021 zu verschieben. Die Fans mussten extra lange warten, um zu sehen, wie ihre Nationalmannschaften am Turnier teilnehmen, aber es wird eine der besten Europameisterschaften aller Zeiten, an der einige neue Teams teilnehmen. Außerdem sorgt für die Zusammensetzung der Gruppenspiele für aufregende Momente.

Hier bei EM 2021 Wetten analysieren wir alle EM 2020 Spiele, um euch die besten Wett-Tipps zu liefern. Wir nutzen unsere jahrzehntelange kollektive Erfahrung beim Fußball gucken zusammen mit statistischen Analysen, um vorherzusagen, welche Teams am wahrscheinlichsten in die nächste Runde einziehen, welche Spieler die meisten Tore erzielen und welche Spiele am unterhaltsamsten zu sehen sind. Auf dieser Seite werden wir uns die EM 2021 Gruppen ansehen, einschließlich der interessantesten Gruppen und was ihr von der Gruppenphase erwarten könnt.

Das neue Format der EM 2021

Zur Feier des 60. Jahrestages des Wettbewerbs wird das EM Turnier europaweit und sogar in einer asiatischen Stadt ausgetragen. Ursprünglich wurden zwölf Veranstaltungsorte ausgewählt, obwohl diese Zahl jetzt auf elf Veranstaltungsorte reduziert wurde. Dies gibt Fans aus ganz Europa die Möglichkeit, einige der besten Teams der Welt live zu sehen und sollte für ein aufregenderes Turnier sorgen.

Das Format bedeutet, dass Gruppenspiele an Orten in ganz Europa gespielt werden, während das Halbfinale und das Finale im Wembley Stadion in Großbritannien stattfinden. Wie bei der EM 2016 werden an diesem Turnier 24 Mannschaften teilnehmen, d.h. es gibt sechs Gruppen mit jeweils vier Mannschaften. Jedes Team beginnt in einer Gruppe und spielt drei Spiele gegen die anderen Teams, die in derselben Gruppe spielen.

Die beiden besten Teams jeder Gruppe qualifizieren sich automatisch. Außerdem gibt es vier zusätzliche Plätze für die besten drittplatzierten Teams, um sich für die Ko-Runde zu qualifizieren. Die meisten Gruppenspiele haben zwei Austragungsorte, an denen jeweils drei Spiele stattfinden, sodass die Teams zwischen den Spielen nicht viel reisen müssen.

EM 2021 Gruppenspiele

Im Folgenden finden Sie weitere Details zu jeder Gruppe, einschließlich der beteiligten Teams und Veranstaltungsorte, sowie eine kurze Zusammenfassung der einzelnen Gruppen.

Gruppe A

Italien hat viermal die Weltmeisterschaft gewonnen, aber wenn es um die EM geht, gab es nur einen Erfolg in 1968. Es besteht jedoch kein Zweifel daran, dass Italien eine großartige Fußballnation ist und das macht sie zum großen Favoriten in der Gruppe A. Die letzten Jahre waren für die italienischen Fans eine etwas düstere Zeit, aber seit dem Roberto Mancini das Amt des Nationaltrainers übernommen hat, läuft es für Azzurri viel besser. Lorenzo Insigne, Leonardo Bonucci, Alessandro Florenzi und Giorgio Chiellini sind die erfahrenen Spieler im Team, aber die meisten von uns freuen sich auf die spannenden Talente wie Federico Chiesa, Gianluigi Donnarumma, Nicolò Zaniolo, Nicolò Barella und Alessandro Bastoni. Italien hat zudem den Vorteil, zu den Gastgebernationen zu gehören, was bedeutet, dass alle drei Gruppenspiele zu Hause in Rom ausgetragen werden.

Die Schweiz hat noch nie die Europameisterschaft gewonnen, nahm aber an vier der letzten sechs Turnieren teil und sozusagen Stammgast. Vladimir Petkovic steht seit 2014 an der Spitze der Nationalmannschaft und verfügt damit über viel Erfahrung. Die Schweiz hat viele Spieler bei den europäischen Topklubs, aber die Frage ist, ob sie mit Xherdan Shaqiri, Breel Embolo und Ahmed Mehmedi genug Offensivpower haben oder ob es den Schweizern an Offensivqualität fehlt. Defensiv ist die Schweiz stark genug, um um die ersten beiden Plätze in dieser Gruppe zu kämpfen.

Die Türkei nahm 2016 an der EM teil, musste aber mit zwei Niederlagen und einem einzigen Sieg nach Hause fahren. Damals vertrauten sie auf Hakan Calhanoglu und Arda Turan; Letzterer ist gehört nicht mehr dem Kader an, aber Calhanoglu hat seine Karriere beim AC Mailand zu neuen Höhen gebracht. Mit vier der besten Drittplatzierten, die in die K.-o.-Runde einziehen, hat die Türkei gute Chancen, die Gruppenphase erfolgreich zu absolvieren, wenn sie mindestens drei Punkte holen kann.

Das letzte Mal, dass Wales an der Europameisterschaft teilgenommen hat, war es bei der letzten Auflage in 2016. Damals überraschten sie mit einem Platz im Halbfinale die gesamte Fußballwelt. Zu dieser Zeit war es der ehemalige walisische Nationalspieler Chris Coleman, der die Geschicke in der Hand hielt. Diesmal ist der legendäre Ryan Giggs der Cheftrainer der Drachen. Immer mehr walisische Spieler spielen eine entscheidende Rolle in der Premier League und so sollte diese Mannschaft nicht unterschätzt werden. Es gibt jedoch immer noch zwei Spieler, die sich von den anderen abheben, und das sind Gareth Bale und Aaron Ramsey.

Gruppe B

Belgien ist natürlich der Favorit auf den Sieg in der Gruppe B. Bei der führenden Position in der FIFA-Weltrangliste ist das nur selbstverständlich. 2016 gab es bereits gigantische Erwartungen an „Die Roten Teufel“, da der Talentpool damals riesig war. Inzwischen haben sich diese Talente zu wahren Weltstars entwickelt, weshalb sie auch einer der Favoriten auf den Gewinn der EM 2021 sind. Roberto Martinez hat bereits bei großen Turnieren taktische Raffinessen bewiesen, wobei er über großartige Spieler verfügt. Mit großen Stars wie Kevin De Bruyne, Eden Hazard, Dries Mertens, Axel Witsel, Romelu Lukaku und Thibaut Courtois hat Belgien gute Chancen, diesen Sommer sehr weit zu kommen.

Viele dänische Fußballfans waren 2016 sehr enttäuscht, als die dänische Nationalmannschaft nicht an der Europameisterschaft teilnahm. Jetzt hat Åge Hariede sie durch die Qualifikation geführt, aber es wird Kasper Hjulmand sein, der die Dänen in der Gruppe B führt, wo sie den Vorteil haben, alle drei Heimspiele zu Hause in Kopenhagen zu bestreiten. Mit der Verschiebung der EM hatte Kasper Hjulmand ein Jahr Zeit, um seine Taktik umzusetzen, die für sein Team sehr gut zu passen scheint. In Bezug auf den Kader sieht Dänemark in diesem Jahr mit Spielern wie Christian Eriksen, Kasper Schmeichel, Thomas Delaney, Pierre-Emile Højbjerg und Simon Kjær stark aus. Von Dänemark wird erwartet, dass es sich aus der Gruppenphase qualifiziert – vielleicht sogar auf dem zweiten Platz.

Russland gilt als enger Konkurrent Dänemarks und nicht nur aufgrund der Leistung bei der WM 2018, sondern auch, weil es zwei seiner Gruppenspiele zu Hause in Sankt Petersburg bestreiten wird. Russland spielte bereits in der Qualifikation gegen Belgien, wobei Belgien die Gruppe gewann, während Russland den zweiten Platz belegte. Hier gab es mit zwei Niederlagen und einer Tordifferenz von 2-7 gegen Belgien keine großen Zweifel am Stärkeunterschied. Die großen Stars Russlands bei der WM 2018 konnten im Nachhinein ihre Leistung nicht wiederholen. Daher wird Russland auf Aleksandr Golovin, Denis Cheryshev, Mário Fernandes und Artem Dzyuba vertrauen und hoffen, dass sie bei diesem Turnier ihre Karriere wieder in Gang bringen können.

Finnland ist der große Außenseiter der Gruppe, und das ist ganz selbstverständlich, da sich die Finnen zum ersten Mal für die Europameisterschaft qualifiziert haben. Finnland qualifizierte sich eindrucksvoll vor Bosnien und Griechenland. An Trainer Markku Kanerva, der seinen Job bereits durch die Qualifikation perfekt gemacht hat, werden keine hohen Erwartungen gestellt. Wenn Finnland überraschen kann, wird es höchstwahrscheinlich auf Teemu Pukki zurückgehen, der in den Qualifikationsspielen jede Menge Tore geschossen hat und in seinen ersten beiden Saisons für Norwich auch in der Premier League erfolgreich war.

Gruppe C

Die Niederlande sind wie Belgien eine Weltklasse-Talentschmiede und bringen seit vielen Jahren Starspieler hervor. Dieses Jahr ist mit Frenkie de Jong, Matthjis de Light und Memphis Depay keine Ausnahme – um nur einige zu nennen. Die Niederlande hatten 2016 auch eine talentierte Mannschaft, aber hier haben sie sich nicht einmal für die EM qualifiziert, so dass dem Kader in keiner Weise ein Erfolg garantiert ist. In der Qualifikation zur Europameisterschaft 2021 mussten sie sich mit Deutschland messen und wurden nach den Gruppenspielen Zweiter in ihrer Qualifikationsgruppe. In München siegten die Niederländer (mit einem 4:2-Sieg), was darauf hindeutet, dass sie an einem guten Tag jeden Gegner schlagen können. Ihre Gruppe ist durchaus machbar, und sie sind auch die Favoriten auf den ersten Platz. Der frühere Nationalspieler Frank de Boer übernahm 2020 das Amt des Trainers, nachdem Ronald Koeman nach Barcelona wechselte. Frank de Boer hatte ein Jahr Zeit, um seine Spielidee umzusetzen. Die Niederlande gehören zu den Gastgebernationen und werden daher alle ihre Gruppenspiele zu Hause in Amsterdam austragen.

Die Ukraine hat an den letzten beiden Europameisterschaften teilgenommen, jedoch ohne Erfolg. Der legendäre Stürmer Andriy Shevchenko übernahm nach einem mäßigen Turnier 2016 das Amt des Cheftrainers und hat seine Zeit seitdem sinnvoll genutzt. Sie belegten in ihrer Qualifikationsgruppe eindrucksvoll den ersten Platz vor Portugal und gingen ungeschlagen durch die Qualifikation. Der ukrainische Kader sieht sehr stabil aus, da die meisten Spieler in der heimischen Liga für Teams wie Shakhtar Donetsk und Dynamo Kiew spielen. Einige Spieler spielen auch in europäischen Spitzenklubs, und es besteht die Hoffnung, dass Oleksandr Zinchenko, Ruslan Malinovskyi und Andriy Yarmolenko die Führung übernehmen und die Ukraine in der Gruppe C anführen.

Österreich hat sich 2008 zum ersten Mal für die EM qualifiziert und war seitdem bei zwei EM dabei, jedoch ohne über die Gruppenphase hinauszukommen. Teams wie Salzburg, LASK und Austria Wien spielen mittlerweile in der Europa League und Champions League, was auch der österreichischen Nationalmannschaft Hoffnung gibt. Der größte Star war und ist seit vielen Jahren David Alaba, der kürzlich bei Real Madrid unterschrieben hat. Der Unterschied zu 2016 besteht darin, dass viele andere talentierte Spieler zum Kader gestoßen sind und zur kollektiven Einheit beitragen können. Die Ukraine ist in Bezug auf die Quoten etwas besser aufgestellt als Österreich, aber es braucht nicht viel, um den Ausschlag zu geben.

Es gab wilde Szenen, als sich Nordmazedonien erstmals als unabhängiges Land für die EM qualifizierte. Der Freudenrausch war enorm und war auf den Fernsehbildschirmen zu spüren, als die 37-jährige Legende Goran Pandev Nordmazedonien zur EM 2021 schoss. Es geschah durch das neue Format mit der Nations League, bei dem sie Georgien mit 1:0 in der Playoff-Runde schulgen. Man muss trotzdem nach Spielern wie Goran Pandev, Enis Bardhi, Eljif Elmas und Ezgjan Alioski Ausschau halten, die den großen Außenseitern etwas Hoffnung geben können.

Gruppe D

“It’s coming home!” So hat es sich in den letzten Jahren angehört, aber seit der Weltmeisterschaft 1966 ist nichts mehr nach Hause gekommen. 2018 waren die Hoffnungen groß, aber sie verloren gegen Kroatien im Halbfinale und wurden Vierter, nachdem sie das Spiel um den dritten Platzt gegen Belgien verloren. Die Hoffnung ist jedoch immer noch groß, und auch der Glaube ist selbstverständlich vorhanden, da England laut den Sportwettenanbietern zu den größten Favoriten auf die Trophäe gehört. Gareth Southgate wurde dafür kritisiert, dass es ihm an taktischem Einfallsreichtum fehle, doch auf so einem spielerischen Level sollte niemand etwas zu meckern haben. Das Team ist wie immer gespickt mit internationalen Stars wie Harry Kane, Raheem Sterling, Jordan Henderson und Jadon Sancho. England ist und sollte zu Recht auch der größte Favorit in der Gruppe D sein, wo sie auch alle ihre Gruppenspiele zu Hause in London austragen werden.

Mit Kroatien im WM-Finale 2018 hatten nicht viele gerechnet. Obwohl man im Finale gegen Frankreich mit 2:4 verloren hat, war es ohne Zweifel eine außerordentlich tolle Leistung. Seitdem läuft es jedoch holprig für Kroatien, das in der Nations League und der EM Qualifikation nicht immer gleich beeindruckend aussah. Die Spieler, die sich bis ins Finale 2018 durchgekämpft haben, sind in der Tat in die Jahre gekommen und stehen kurz vor dem Ruhestand. Und die Kroaten müssen sich neu erfinden, um für die gleiche solide Überraschung bei der EM 2020 zu sorgen. Trotzdem muss daran erinnert werden, dass es Kroatien war, das vor drei Jahren bei der WM England im Halbfinale besiegte, und in der Gruppe D wollen sie etwas Ähnliches erreichen.

Die Tschechische Republik möchte eine Wiederholung der EM 2016 verhindern, bei der sie mit zwei Niederlagen und einem einzigen Punkt aus der Gruppenphase geschieden sind. Es ist keine besonders furchteinflössende tschechische Mannschaft, da es ihnen an Stars und offensiver Qualität mangelt. Mit 15 Punkten qualifizierten sie sich aus ihrer Gruppe, allerdings spielten sie gegen Mannschaften wie Kosovo, Bulgarien und Montenegro. Sie hatten auch das Vergnügen, gegen England zu spielen, und ihr 2:1 Heimsieg gegen The Three Lions gibt ihnen etwas Hoffnung und Zuversicht, dass sie dieses Mal die Gruppenphase überstehen können.

Schottland ist das letzte gesetzte Team in Gruppe D, das sich vor Serbien über die Nations League qualifiziert hat. Es kommt Freude auf, da man sich nun auf ein fulminantes Spiel zwischen England und Schottland freuen kann. Schottland sollte man auch nicht vorschnell abschreiben – in diesem hart arbeitenden Kollektiv sind einige Rohdiamanten versteckt. Kapitän Andy Robertson hat sich bei FC Liverpool als einer der absolut besten Linksverteidiger der Welt etabliert. Neben ihm werden John McGinn, Ryan Fraser, Kieran Tierney, Scott McTominay und Liam Cooper auf dem Feld stehen, die alle gezeigt haben, dass sie auf Premier League-Niveau mithalten können. Auch die schottischen Fans werden begeistert sein, ihre Helden in zwei der drei Gruppenspiele zu Hause erleben zu können.

Gruppe E

Turbulente Jahre liegen hinter der spanischen Nationalmannschaft, die 2018 kurz vor der WM ihren Trainer entlassen und Fernando Hierro als Interimstrainer holen musste. Natürlich endete es nicht sehr gut und der nächste Trainer, der das Vertrauen zurückgewann, war Luis Enrique. Es dauerte jedoch nicht lange, bis er sich vorübergehend zurückziehen musste und Roberto Moreno die Rolle für längere Zeit übernahm. Nun ist Enrique zurück und befindet sich in einem langersehnten Generationswechsel der spanischen Nationalmannschaft. Der Start ist recht vernünftig, denn die Spitzenklasse gehört immer noch zu den besten in Europa. Mit einem Heimvorteil in Sevilla müssen die spanischen Stars den ersten Platz in der Gruppe anstreben und es wird extrem enttäuschend, wenn die spanische Nationalmannschaft bei diesem Turnier nicht weit kommt.

Polen mag nicht wie eine riesige Fußballnation klingen, hat aber dennoch an den letzten drei Europameisterschaften teilgenommen und 2016 das Viertelfinale erreicht. Mit einer soliden Abwehreinheit qualifizierten sie sich mit nur einer Niederlage in zehn Gruppenspielen als Nummer eins aus ihrer Qualifikationsgruppe. Es schadet ihnen auch nicht, dass Robert Lewandowski seit mindestens zwei Jahren der absolut beste Stürmer der Welt ist. Wenn Polen einen Weg findet, Lewandowski mit den richtigen Bällen zu füttern, sind sie nicht zu unterschätzen – und dann kommen sie bei der EM weit.

Schweden sicherte sich mit einem Vorsprung vor Norwegen einen Platz für die EM 2020. In einer Qualifikationsgruppe mit Spanien war es schon beeindruckend, dass die Schweden nur ein einziges Spiel verloren. Die schwedischen Fußballfans würden sich sehr gerne mit ihren dänischen Nachbarn messen und scheinen sich qualitativ auf demselben Niveau zu sehen. Die Schweden können zweifelsohne einen recht stabilen Kader aufbringen. Victor Lindelöf, Ludwig Augustinsson, Victor Claesson, Emil Forsberg und Sebastian Olsson leisten für die Nationalmannschaft tendenziell gute Leistungen und haben mit dem frischgebackenen Talent von Juventus Turin, Dejan Kulusevski auch ein Offensiv-Ass gefunden.

Die Slowakei gilt als größter Außenseiter in der Gruppe E, die sich allein auf ihren Kader stützen kann. Große Qualitätsunterschiede gibt es bei der slowakischen Nationalmannschaft, die auch die Nations League durchlaufen musste, um sich für die Europameisterschaft zu qualifizieren. Bei der Qualifikation landeten sie sowohl hinter Wales als auch hinter Kroatien, was ihr Niveau in Frage stellt. Marek Hamsik macht sich jetzt im schwedischen Fußball einen Namen, aber er ist immer noch der Star. Spieler wie Milan Skriniar, Stanislav Lobotka, Denis Vavro und Robert Mak haben sich in den letzten Jahren jedoch weiterentwickelt und man kann hoffen, dass sie genügend Qualität liefern können.

Gruppe F

Deutschland wurde als Nummer eins gesetzt, was sie nach ihrer desaströsen WM 2018 wohl zu schätzen wissen. Allerdings sind die Deutschen in der sogenannten „Todesgruppe“ gelandet. Nachdem Joachim Löw mehrere Jahre Europa dominierte und die Mannschaft zu den besten Nationalmannschaften der Welt formte, entschied er sich vor einigen Jahren für einen Generationswechsel. Das bedeutete, sich von vielen erfahrenen Spielern zu verabschieden und neue junge Spieler zu Stars zu formen. Die Änderung war bereits 2018 ein wenig auf dem Weg, aber das Team scheiterte deutlich und kam nicht einmal aus der Gruppe heraus, in der es als Letzter endete. Die EM Qualifikation ließ mit einer Gesamtstatistik von sieben Siegen und einer Niederlage sowie einem Torergebnis von 30:7 auf bessere Zeiten hoffen. Trotz der guten Leistungen in der Qualifikationsgruppe gibt es noch offene Fragen, vor allem nach der 0:6-Niederlage gegen Spanien in der Nations League. Deutschlands Chancen haben sich deutlich verbessert, da alle drei Gruppenspiele zu Hause in München ausgetragen werden.

Unglaublich, dass man eine Mannschaft wie Frankreich als amtierender Weltmeister und Silbermedaillengewinner bei der letzten EM auf den zweiten Platz setzen muss – aber für uns neutrale Fans ergibt es nur eine viel spannendere Gruppe. Didier Deschamps wurde lange als zu pragmatisch in seiner Spielweise kritisiert, insbesondere angesichts der Spieler, die ihm zur Verfügung stehen. Man muss bedenken, dass der Spielstil funktioniert hat, und obwohl er es tut, kann man seine Herangehensweise nicht in Frage stellen. Man könnte viele französische Spieler erwähnen, die das Niveau hätten, an der EM 2021 teilzunehmen, und die Liste der Weltklassespieler ist wahrscheinlich länger als bei jeder anderen Mannschaft. Antoine Griezmann, Paul Pogba sind nicht ganz auf dem gleichen Niveau wie zuvor, aber zum Glück hat Didier Deschamps viele andere Spieler, die sich einbringen können. Frankreich ist zwar Zweiter, sollte aber trotz starker Gegner in dieser Gruppe den ersten Platz anstreben.

So unglaublich wie Frankreich an zweiter Stelle gesetzt ist, so wild ist es, dass Portugal an dritter Stelle steht. Portugal war es, das mit einem Sieg über Frankreich im Finale den Pokal der EM 2016 mit nach Hause nahm. Cristiano Ronaldo wurde in diesem Jahr 36 Jahre alt, aber er ist aus diesem Grund kein schlechterer Spieler geworden. Im Gegensatz zu 2016 hat Portugal auch weitaus mehr Offensivstars zu bieten, da Joao Felix, Bernardo Silva, Bruno Fernandes und Diogo Jota alle ein großartiges Jahr hatten. Mit seinem aktuellen Kader muss sich Portugal für das Achtelfinale empfehlen. Es wird keine leichte Aufgabe für Fernando Santos, der mindestens zwei der Gruppenspiele gewinnen muss, um sicher weiterzukommen.

Armes Ungarn. Sie kämpften heldenhaft in der Nations League und verwandelten in den letzten Minuten eine 0:1-Niederlage in einen 2:1-Sieg im Playoff-Spiel gegen Island. Jetzt sind sie bei der Europameisterschaft in der stärksten Gruppe gelandet. Vor ihnen stehen der amtierende Weltmeister, der amtierende Europameister und eine der größten Fußballnationen der Welt, Deutschland. Man muss mehr als ein jubelnder Optimist sein, um zu glauben, dass Ungarn gute Chancen aufs Weiterkommen hat, aber bei vier der sechs drittplatzierten Teams braucht es nicht mehr als einen einzigen Überraschungssieg, um eine Chance zu haben. Die Chancen sind natürlich gering, aber da zwei der drei Gruppenspiele zu Hause in Budapest ausgetragen werden, sollte man sie nicht abschreiben. Man muss lange suchen, um etablierte ungarische Stars zu finden, aber ein Spieler, nach dem man Ausschau halten sollte, ist Dominik Szoboszlai.

Welche sind die unterhaltsamsten EM Gruppenspiele?

Die UEFA Europameisterschaft ist immer einer der unterhaltsamsten internationalen Wettbewerbe, da die meisten der besten Teams aus Europa stammen. Darüber hinaus können auch die vermeintlich kleinen Teams immer noch größeren Mannschaften Probleme breiten, wobei Griechenland 2004 und Dänemark 1992 das schon gezeigt haben. In diesem Jahr sind wie 2016 24 Teams im Wettbewerb und das bedeutet mehr Spiele und mehr Möglichkeiten für kleinere Teams als bei früheren Turnieren. Dieses erweiterte Format sollte hoffentlich zu aufregenderen Spielen führen, und wie wir bei der EM 2016 gesehen haben, kann jeder gewinnen.

Alle EM 2021 Gruppen haben einige großartige Begegnungen und es ist schwer vorherzusagen, welches das aufregendste sein wird. Dennoch sind dies die Gruppen, von denen wir vorhersagen, dass sie am unterhaltsamsten sind:

  • Gruppe A – Gruppe A scheint eine der spannendsten Gruppen des Turniers zu sein, und es ist schwierig vorherzusagen, wer sich qualifizieren wird. Italien, die Türkei, Wales und die Schweiz sind alle in der Lage, sich zu qualifizieren, und obwohl wahrscheinlich keiner von ihnen der Favorit auf einen Turniersieg ist, erwarten wir, dass jedes Spiel eng umkämpft ist. Italien mag Favorit sein, aber sie müssen kämpfen, um Tore zu erzielen, und in jeder Mannschaft gibt es Starspieler. Italien hat solche wie Marco Verratti. Die Türkei hat Hakan Çalhanoğlu und Gareth Bale ist einer der Stars des Wales Teams, während das Schweizer Team Xherdan Shaqiri hat.
  • Gruppe D – In Gruppe D spielen England, Schottland, die Tschechische Republik und Kroatien. Alle sind hochkarätige Teams, und obwohl es in England und Kroatien zwei klare Favoriten gibt, werden Schottland und die Tschechische Republik sicherlich kein Kanonenfutter sein. England gegen Schottland ist eine der ältesten Rivalitäten im Sport und wird mit Sicherheit ein großartiges Spiel. Sowohl England als auch Schottland werden auf ihrem Heimrasen Spiele austragen, was sicherlich zur Atmosphäre beiträgt und dafür sorgt, dass die Fans viel Spaß haben werden. Neben England gegen Schottland werden sich viele Fans darauf freuen, England gegen Kroatien zu sehen, um zu sehen, ob England sich rächen kann, nachdem es gegen Kroatien bei der WM 2018 ausgeschieden ist.
  • Gruppe F – Gruppe F ist wahrscheinlich die schwerste Gruppe bei der EM 2021. Drei der besten Teams der Welt, Deutschland, Frankreich und Portugal spielen mit Ungarn in dieser Gruppe zusammen. Es wird einen spannenden Drei-Wege-Kampf geben, um zu sehen, welches Team sich qualifizieren kann, und eines dieser Top-Teams könnte möglicherweise früh nach Hause gehen. Obwohl Ungarn nominell die schwächste Mannschaft ist, kann man sie nicht vollkommen außer Acht lassen, und sie werden möglicherweise einen großen Einfluss darauf haben, welche Teams im Turnier fortschreiten können, was diese Gruppe zu einer sehr interessanten Gruppe macht.
EM 2021 Willkommensangebot

bis 100 € Wett-Credit

 
  • Führender Sportwettenanbieter
  • Frühes Auswerten
  • Live Stream
 

bis 100 € BONUS

 
  • Quoten Booster
  • Viele Promoaktionen
  • Kostenloses Tippspiel
 

BIS ZU 100 € BONUS

 
  • Deutsche Lizenz
  • Frühes Auswerten
  • 100.000 € Finaltipp
 

BIS ZU 400 € BONUS

 
  • Kryptowährungen
  • Live Casino
  • UFC Partner